HOTEL LIGURE: DAS SCHLAGENDE HERZ VOM LIGURE

Im Hotel Ligure ziehen hauptsächlich die Farben den Blick an.
Eine Farbscala von ockergelb der Außenmauern, in Verbindung mit dem blau des Meeres, dem grün der Pflanzen auf der Terrasse zum Meer und die farbenfrohen Blüten des Dehor.
Hier sprechen die Farben, die Luft duftet nach Meer, kein Zeitdruck und eine Begrüßung, wie immer – höflich, zuvorkommend und gleichzeitig professionell, um die Gäste (die alten sowie die neuen Kunden) immer wieder willkommen zu heißen.

Im Zentrum steht die Leidenschaft für das Prestige Hotel der Inhaberin Roberta Mengarelli.
Tochter von einer Hotelfamilie, wo ihr praktisch die „Hotelkunst“ mit in die Wiege gelegt wurde, geboren und aufgewachsen in einem Hotel und von Kunden und Mitarbeitern der Familienstruktur gross gezogen und gekuschelt. Ihre Kindheit verbrachte sie an stählernen Küchentischen und half dem Koch schon als Kind bei kleinen Aufgaben. So wie sie schon früh lernte  den Tisch der Gäste zu decken und die Kunden zu empfangen. Sie verbrachte die Nachmittage am Strand mit den kleinen Gästen und Jugendlichen aller Nationalitäten, lernte die Sprachen und studierte an der Rezeption für die Prüfungen an der Schule.
Man kann nur behaupten, dass die Hotelkunst und Gastfreundschaft in ihren Adern fließt.

 

INTERVIEW MIT ROBERTA MENGARELLI
BESITZERIN UND DIREKTOR VOM HOTEL LIGURE BLUE & RELAX

  1. Direktorin, welche Charakteristiken zeichnen ihr Hotel Ligure besonders aus in bezug auf den Tourismus an der Blumen Riviera?
    Hotel Ligure – ist für Alle “il Ligure” – befindet sich im Herzen von Alassio, umgeben von der Fußgängerzone  und im gleichem Moment direkt am Strand. Das aus dem 16. Jahrhundert stammende Gebäude diente bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts als Ablage für die Fischerboote der Fischer. Der zum Meer geneigte Boden begünstigte das Schieben kleiner Boote ins Wasser, bevor der heutige und historische „Molo“ von Alassio gebaut wurde.
    In den letzten 30 Jahren wurde das Hotel vollständig und elegant renoviert, wobei die alten Gewölbe, warmen Farben und der typische geteilte Schiefer erhalten blieben. Dabei wurde der Charme der Vergangenheit mit modernem Komfort kombiniert.
  2. Wie verführt das Ligure seine Gäste?
    Unsere Kunden lieben das Hotel Ligure, weil es das Herz von Allassio darstellt. In der Tat ist der Strand, deer Hafen, die renomierten Boutiquen, Bars und Restaurants, alles zu Fuß zu erreichbar. Eine einmalige Lage garantiert unseren Gästen die Freiheit, ohne Verkehr und lästigen Geräuschen sich frei zu bewegen. Darüber hinaus können wir ohne falsche Bescheidenheit sagen, dass jeder Gast von einer einzigartigen Atmosphäre umgeben wird, denn jedes Zimmer ist unterschiedlich renoviert und das herzliche, aber immer professionelle Engagement aller Mitarbeiter verwöhnt unsere Gäste.
    Besonders wichtig für mich ist auch der weibliche Aspekt meines Managements.
    Zu guter letzt werden die Kunden zweifellos von der kreativen und mediterranen Küche von Chef Giuseppe verführt, der mit seinem erstklassigem Team köstliche und raffinierte Gerichte anbietet, die mit hochwertigen Rohstoffen und 0 Kilometer zubereitet werden.
  3. Was ist Ihr typischer Kunde?
    Unsere Klientel besteht hauptsächlich aus italienischen, schweizerischen und nordeuropäischen Familien, die uns von Jahr zu Jahr mit Treue und Zuversicht immer wieder besuchen und loben. Sowie von jungen Paaren, die zwischen Wellness, Sport, Urlaub am Meer und der Möglichkeit, einige angenehme Nächte in all seinen Facetten/Farben zu verbringen: warme Sommernächte unter freiem Himmel, Spaziergänge am Strand; Abende in renomierten Bars drinnen oder draußen in den milden Winternächten.
  4. In den letzten Jahren wurde das Hotel Ligure komplett renoviert.
    Was hat sich geändert und was wird sich in Zukunft ändern?

    Wir sagten, dass das Ligure als eine Lagerstätte für Kropfangler geboren und im frühen zwanzigsten Jahrhundert in ein Hotel umgewandelt wurde. Im Jahr 1988, mit nur 28 Jahren habe ich das Hotel erworben. Es verlangte zahlreiche strukturelle Eingriffe von den Räumen, Badezimmern, Heizungsanlage etc.etc. alles verlangte nach einer Erneuerung.
    Die damalige Stärke war das Restaurant, das für die Küche mit den Meeresfrüchten von Cecilia bekannt war. Und das Restaurant ist seit jeher das Aushängeschild des Hotels Ligure …

    Die Zimmer wurden immer wieder renoviert und haben kleine luxuriöse Aufmerksamkeiten, alle mit neuen Bädern. Ich habe diverse Zimmer miteinander verbunden, um Variationen bieten zu können für Paare, die mehr Komfort bevorzugen. Oder für Familien mit Kindern, die noch zu klein sind, um in einem eigenem Raum zu schlafen. Andere Zimmer habe ich zu komfortablen Suiten verwandelt.
    Im ersten Stock des Gebäudes baute ich eine kleine Wellness-Oase mit Sinnes-, Behandlungs- und Massagekabinen und einer bezaubernden Terrasse frontal zum Meer, mit Whirlpool für 8 Personen. Zur Entspannung zwischen den Saunagängen stehen Liegen zur Verfügung.
    Und im vergangenen Frühjahr habe ich den Dehore der Bar und des Restaurants neu gebaut, denn das Unwetter, der Sturm am Ende Oktober 2018 hatte alles komplett zerstört. Aber da nicht alles Schlechte negativ ist, haben wir durch das Unglück einen neuen fantastischen Eingang des Hotels geschaffen, der viel eleganter und großstädtischer wirkt.
    In unserem LIGURE BLUE RESTAURANT & BAR können Sie nun sowohl im Sommer als auch im Winter im Freien  speisen oder einen Drink geniessen.
    Für die Zukunft? Verbesserungen, Verbesserungen, Verbesserungen … oder auf amerikanisch: NEVER STOP CHANGING —- NIE AUFHÖREN VERÄNDERUNGEN ZU SCAHFFEN!

  5. Wie ist möglich, daß nur eine einzelne Person ein Hotel dieses Kalibers führen kann?
    Nun … ich bin die erste, die morgens im Büro ankommt, gehe normalerweise erst nach dem Abendessen nach Hause und mache nur kurz nach dem Mittagessen eine kleine Pause.
    Zweitens ist mein Mann oft anwesend, um die kleinen technischen Probleme zu lösen, die sich jeden Tag ergeben. Darüberhinaus ist das Personal, das mich täglich bei den kleinen und großen „Aufgaben“ des Tages unterstützt, schon sehr viele Jahre bei mir.
    Das Küchenteam ist jung, aber enorm motiviert, der Chefkoch Giuseppe Mardecheo und die Sous-Chefin Gloria Enrico kümmern sich wirklich um jedes Detail; vom Kauf bis zur Verarbeitung der Produkte. Sie leiten das gesamte Küchenpersonal und arbeiten eng zusammen, um unseren Kunden, auch denen, die nicht im Hotel übernachten, ein kulinarisches Erlebnis auf höchstem Niveau zu garantieren.
    Aber jeder einzelner Mitarbeiter trägt mit Sorgfalt und Leidenschaft für seinen Beruf zum reibungslosen Ablauf des Hauses bei, um jedem Gast einen wirklich unvergesslichen Aufenthalt zu garantieren.

Kunden, die mich seit Jahren kennen, wissen, dass sie sich für jedes Problem, auch für das kleinste, an mich wenden können. Für diejenigen, die mich nicht kennen … kommen Sie nach Ligurien für einen Kurzurlaub, oder für die lang erwarteten Sommerferien: Sie werden nicht enttäuscht sein!

Roberta